Die Holtenauer E.V.

Ein weiteres Engagement ist unsere Mitgliedschaft in der Interessengemeinschaft „Die Holtenauer e. V.“ Zu ihren Zielsetzungen gehören die Belebung der Einkaufsregion durch Aktionen und Events sowie die Verschönerung des Straßenbildes. So setzt sie sich bis heute dafür ein, dass Kiels längste Einkaufsstraße zu einem noch sichtbareren „Point of Attraction“ wird. Ein Beleg für ihren Einsatz ist z. B. die Entstehung der „Neuen Arkaden“, die sich vor allem auf das Engagement von Kersig und den Eigentümern vor Ort zurückführen lässt.

Weiteres Ziel ist die Verbesserung der Erreichbarkeit mit öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln. Auch der Förderung des Umweltschutzes hat sich die Interessengemeinschaft verschrieben – das jährliche Umweltfest in der Holtenauer Straße gehört inzwischen zu den großen, überregional bekannten Ereignissen Kiels.

Initiativen dieser Art gibt es auch in anderen Städten; ihre Kennzeichen sind das Engagement von privaten Eigentümern in einem räumlich klar abgegrenzten, öffentlichen Gebiet, das ein zeitlich begrenztes Instrument zum Erhalt und Ausbau von Wohn- und Geschäftsstraßen entwickelt und zum Einsatz bringt. Klassische Maßnahmen sind z. B. Standortmarketing, Lichtgestaltung, bauliche Verschönerung, Steuerung von Branchenmix und die Vereinheitlichung von Öffnungszeiten.

Als Kieler Unternehmer und Bürger liegt uns selbstverständlich nicht nur das Wohl eines Stadtteils, sondern das der ganzen Stadt am Herzen. Deswegen sind wir in weitere stadtplanerische Vorhaben involviert; sei es speziell bezüglich der Entwicklung des Einzelhandels im Zuge der Veränderungen in der Stadt oder ganz allgemein bei der Definition der Leitbilder und Ziele, die sich die Landeshauptstadt für ihre künftige Entwicklung setzen will. Jan Christoph Kersig ist auch in die Entwicklung der Fußgängerzone Dingstätte in Pinneberg und des Holstenplatzes in Elmshorn involviert. Er ist außerdem mitverantwortlich für den Büromarkt-Bericht Kiel, während sich Philipp Kersig im Rahmen seiner Tätigkeit für den Immobilienverband BfW bei der Erstellung des Mietenspiegels der Landeshauptstadt engagiert.